Augenchirurgie

Schonende Behandlung
und neueste Technologie

MODERNE AUCHENCHIRURGIE – VIELSEITIG UND IHREN BEDÜRFNISSEN ANGEPASST

Augenchirurgie umfasst Operationen des äußeren und inneren Auges und der Lider. Die Behandlungsmethoden haben sich unter Verwendung neuester Technologien stetig weiterentwickelt. Heute ist es möglich, die meisten Operationen in lokaler Betäubung durchzuführen.  Ein Spitalsaufenthalt ist in den meisten Fällen nicht notwendig und Behandlungsoptionen werden möglichst patientenschonend geplant.

Die Operationsmethoden entwickeln sich speziell in den Bereichen Augenlaser, Grauer Star und Grüner Star kontinuierlich weiter. Daher ist regelmäßiger Kontakt und Informationsaustausch mit nationalen und internationalen Fachgesellschaften ein wichtiger Aspekt, um „State of the Art“ Medizin zu ermöglichen.

Die von uns in der Folge beschriebenen Operationen werden entweder im Augenmedizinischen Zentrum AUGENMED oder in den Belegspitälern – Wiener Privatklinik, Privatklinik Döbling, Evangelisches Spital und Sanatorium Hera – angeboten.

Ein erfahrenes und einfühlsames Team aus Ärzten und OrthoptistInnen berät Sie und ist kompetenter Ansprechpartner.

Korrektur der Fehlsichtigkeit

Sehen ohne Brille oder Kontaktlinse

Premiumlinsen als Alternative zu einer Augenlaserbehandlung

Seit vielen Jahren finden Kunstlinsen bei der Korrektur von Fehlsichtigkeiten (Refraktive Chirurgie) Anwendung.

Diese sogenannten Premiumlinsen werden vor allem zur Korrektur von Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Alterssichtigkeit und Hornhautverkrümmung verwendet.

Dabei gibt es verschiedene Verfahren:

Zur Behandlung der Alterssichtigkeit stehen bei den Verfahren CLE und ADD-on Linsen Multifokallinsen zur Verfügung.

  • Phake IOLs: die eigene natürliche Augenlinse bleibt erhalten und zusätzlich wird eine Premiumlinse entweder in die vordere Augenkammer (Artisan) oder in die hintere Augenkammer (ICL) eingesetzt.
  • Clear Lens Extraction (CLE): Austausch der natürlichen Augenlinse gegen eine Kunstlinse zum Ausgleich einer Fehlsichtigkeit. Dabei wird die eigene, nicht getrübte Augenlinse entfernt und in der gleichen Operation eine Kunstlinse eingesetzt. (Refractive Lens Exchange - RLE).
  • additive Kunstlinsen (Add-on): Bei dieser Methode wird die eigene Linse entfernt wird und durch zwei Premiumlinsen ersetzt.

Zur Korrektur einer Hornhautverkrümmung stehen bei den genannten Methoden torische Premiumlinsen zur Verfügung.

Die genannten Verfahren eignen sich auch zur Korrektur hoher Kurz- und Weitsichtigkeiten und zeichnen sich durch eine genaue Vorhersagbarkeit des refraktiven Ergebnisses aus.

Multifokallinsen werden als eine Alternative zur Lesebrille eingesetzt.

VerfahrenKurzsichtigkeitWeitsichtigkeitAstigmatismus
Linsenverfahrenbis -20 Dbis +8 Dmöglich
Grenzbereich
Linsenverfahren bis ca.  -20 Dbis +8 Dmöglich
Linsenverfahren
Vorderkammerlinse€ 3500,- pro Auge
Clear Lens Extraction€ 2500,- pro Auge
Multifokallinse€ 2800,- pro Auge
Add on Linsen€ 2800.- pro Auge

Operation des Grauen Star

Sehen ohne Grauschleier

DIE MODERNE THERAPIE DES GRAUEN STARS

Größenvergleich einer Kunstlinse

Einzig effektive Therapie des Grauen Stars ist die operative Entfernung der trüben Augenlinse und das Einsetzen einer klaren Kunstlinse.

Die Operation des Grauen Stars ist heute eine sehr sichere und für den Patienten wenig belastende Behandlungsmethode.

Über Jahrtausende bis ca. 1800 wurde die getrübte Augenlinse durch den sogenannten „Starstich“ in das Innere des Auges befördert. Dadurch konnten die Patienten, die zum Teil bereits auf dem betroffenen Auge erblindet waren, wieder Licht sehen und sich in der Umwelt orientieren. Ein genaues Sehen wurde allerdings durch diesen Eingriff nicht ermöglicht.

Starstecher - Plastik von Daniel Spoerri

Heute wird die Operation in lokaler Betäubung (Lokalanästhesie) durchgeführt. In den meisten Fällen genügt bei der von uns angewandten Operationstechnik die Verabreichung von Augentropfen, bei Bedarf kann die Operation auch in Vollnarkose durchgeführt werden.

Die Behandlung wird ambulant durchgeführt und der Patient kann am Operationstag nach Hause gehen.

Die wesentlichen Abschnitte der Operation sind die Entfernung der trüben Augenlinse mit Ultraschall und das Einsetzen (Implantation) einer klaren Kunstlinse in den Kapselsack (Intraokularlinse). Die Operation wird nahtlos durchgeführt (Ventiltechnik).

Die Stärke der einzusetzenden Kunstlinse wird so berechnet, dass nach der Operation in die Ferne meist keine, oder nur eine schwache Brille benötigt wird; auch dann, wenn vor der Operation eine hohe Fehlsichtigkeit bestanden hat. Zum Lesen verwendet man eine Lesebrille.
Wahlweiße kann die Kunstlinse auch so berechnet werden, dass nach der Operation zum Lesen keine Brille benötigt wird.

Was ist ein Nachstar und wie erfolgt seine Behandlung?

Ein Nachstar (Kapselfibrose) tritt in 15% bis 30% der Patienten nach einer Operation des Grauen Star Operation auf. Dies geschieht nach Monaten oder Jahren.

Augenlaser bei Nachstar
Wenn sich das Sehen nach der Operation wieder eintrübt

Bei einem Nachstar (Kapselfibrose) handelt es sich um eine Trübung des bei der Operation verbleibenden Kapselsackes. Dies resultiert aus Zellwachstum an der Hinterseite der implantierten Linse und führt zu einer Minderung der Sehleistung.

Eine kurze und schmerzlose Laserbehandlung, (YAG-Laser-Kapsulotomie), „putzt“ den Kapselsack und verbessert das Sehen deutlich.
Dieser Eingriff wird ambulant in der Ordination durchgeführt.

Wie erfolgt die Behandlung?

Nachdem die Pupillen mit Augentropfen erweitert wurden, werden mit dem YAG Laser die sich im hinteren Kapselsack befindlichen Zrübungen entfernt. Die Behandlung selbst dauert wenige Minuten und ist schmerzfrei. Anschließend werden Augentropfen verordnet, die einige Tage angewendet werden müssen.

GUTES SEHEN OHNE BRILLE ODER KONTAKTLINSEN

Heute gibt es bereits Premium Kunstlinsen - sogenannte Multifokallinsen -, die ähnlich einer Bifokal- oder Gleitsichtbrille das Sehen in verschiedenen Distanzen ermöglichen. Die Kunstlinse verfügt dann über zwei oder mehr Brennpunkte.

Sehen in verschiedenen Distanzen – Ferne, Mitteldistanz, Nähe

Multifokallinsen finden sowohl im Rahmen der Korrektur der Fehlsichtigkeit (Refraktive Chirurgie) als auch bei der Operation des Grauen Star Anwendung.

Multifokallinsen brechen das einfallende Licht an verschiedenen Stellen und erzeugen dadurch gleichzeitig mehrere Brennpunkte. Anfänglich benötigt das Gehirn etwas mehr Zeit, um diese Bilder anzupassen. Dieser Anpassungsprozess wird als Neuroadaptation bezeichnet und ist von Person zu Person unterschiedlich. Normalerweise haben Sie sich jedoch innerhalb weniger Tage daran gewöhnt. Dennoch können Multofokallinsen, gleich welcher Machart, aus physikalischen Gegebenheiten eher zu störenden optischen Phänomenen wie Kontrastminderung oder Halos führen als Monofokallinsen.

Die Implantation sogennanter additiver Kunstlinsen (Add-on) nimmt eine Sonderstellung ein. Dabei wird die eigene Linse entfernt und durch zwei Kunstlinsen ersetzt, Solche Add-on Linsen können ebenfalls multifokal ausgeführt sein und somit eine Lesebrille ersetzen. Ein Vorteil der Implantation von Add-on Linsen gegenüber konventionellen Multifokallinsen besteht darin, dass bei subjektiver Unverträglichkeit der dann störende multifokale Anteil einfach wieder zu entfernen ist.

Sulcoflex Add-on Multifokallinse

Das Ein- oder Aussetzten einer Add-on Linsen ist übrigens ein wesentlich geringerer Eingriff als ein eventueller Linsentausch.

Zeiss torische Multifokallinse

Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) kann durch das Einsetzen von torischen Premiumlinsen oder alternativ mit einer Augenlaserbehandlung korrigiert werden.

Eine augenärztliche Untersuchung und Beratung, auch hinsichtlich der Lebensgewohnheiten, gewährleistet die richtige Entscheidung über Zeitpunkt der Operation und Wahl der Behandlungsoptionen.

Augenlaser bei Grünem Star

Laser statt Tropfen

Eine Alternative zum täglichen Eintropfen

Was ist SLT?

Die sanfte und nicht-invasive Selektive Laser Trabekuloplastik (SLT) hat sich als primäre Behandlungsmethode für Glaukom-Patienten zur Senkung des Augeninnendrucks bewährt bzw. dient als Zusatztherapie bei Medikamentengabe und als alternative Therapie, wenn Medikamente oder chirurgische Eingriffe nicht den gewünschten Effekt erzielen.

SLT Wirkungsweise

Wie wirkt die SLT?

Im gesunden Auge stehen Produktion und Abfluss des Kammerwassers im Gleichgewicht. Besteht hingegen aufgrund Überproduktion oder einer Abflussminderung des Kammerwassers ein Ungleichgewicht, kann der Augeninnendruck steigen. Die sehr niedrig dosierten und gewebeschonenden Lichtpulse erzeugen Energie, die Pigmentzellen zur Regeneration anregen, wodurch der Flüssigkeitsabfluss begünstigt wird. Dies führt in der Folge zu einer Augeninnendrucksenkung.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Nach einer leichten Betäubung der Augenoberfläche mit Augentropfen werden die Lichtpulse durch ein spezielles Mikroskop an das zu behandelnde Auge abgegeben.

Die Behandlung ist schmerzfrei. Die SLT wird in der Ordination ambulant durchgeführt und dauert wenige Minuten. Bei Bedarf kann die Behandlung auch wiederholt werden.

Augenlaser bei akutem Glaukom - YAG-Laser Iridotomie

Bei einem akuten Glaukomanfall handelt es sich um einen augenärzlichen Notfall! Dabei kann es zu einer Herabsetzung des Sehvermögens an dem betroffenen Auge kommen. Hinzu kommen Kopfschmerzen.

Im Akutfall werden Augentropfen und entwässernde Tabletten oder Infusionen verabreicht. Zusätzlich kann eine Behandlung mit einem Augenlaser (YAG-Laser Iridotomie) erfolgen.

Bei einer bestimmten Form des Grüner Star, dem sogenannten Engwinkelglaukom, kann sowohl prophylaktisch als auch therapeutisch die Behandlung mit einem YAG-Laser (YAG-Laser Iridotomie) sinnvoll sein, bei der eine Öffnung in der Regenbogenhaut (Iris) geschaffen wird. Dadurch kommt es zu einer spontanen Senkung des Augeninnendrucks.

Was geschieht bei einem akutem Glaukomanfall?

Bei einer bestimmten Form des Grüner Stars, dem sogenannten Engwinkelglaukom, kann es durch eineakute Abflussstörung des Kammewassers zu einer plötzlichen starken Augendrucksteigerung kommen. Dabei kommt es zu einer Herabsetzung des Sehvermögens an dem betroffenen Auge. Hinzu kommen Kopfschmerzen.

Im Akutfall werden Augentropfen und entwässernde Tabletten oder Infusionen verabreicht. Zusätzlich kann eine Behandlung mit einem Augenlaser (YAG-Laser Iridotomie) erfolgen. Dabei wird eine kleine Öffnung in der Regenbogenhaut (Iris) geschaffen und es kommt zu einer spontanen Senkung des Augeninnendrucks. Diese Behandlung kann bei Vorliegen eines engen Kammerwinkels auch prophylaktisch erfolgen.

Wie erfolgt die Behandlung?

Nachdem die Pupillen mit Augentropfen erweitert wurden, wird mit dem YAG Laser der Laserstrahl auf die zu behandelnde Struktur des Auges gelenkt. Die Behandlung selbst dauert wenige Minuten und ist schmerzfrei. Anschließend werden Augentropfen verordnet, die einige Tage angewendet werden müssen.
Ein Tag nach der Behandlung erfolgt eine augenärztliche Kontrolle.

Wenn bei Vorliegen anderer Formen eines Grünen Stars die konservative Behandlung mit Tropfen bzw. eine Laserbehandlung nicht ausreichen, kommen andere operative Verfahren zur Anwendung (z.B. Xen-Implantat, Lasertrabekuloplastik).

Korrektur der Augenlider

Müde Augen-müder Blick

DIE STRAFFUNG DER AUGENLIDER ALS ÄSTHETISCHER EINGRIFF

Wann entstehen Schlupflider?

Lässt die Haut der Lider mit dem älter werden nach, können sich sogenannte Schlupflider bilden.

Schlupflider lassen den Menschen oft müde wirken. Zudem drückt die Haut der Oberlider das Augenlid zu, sodass es subjektiv anstrengend ist, die Augen offen zu halten. Beim Autofahren aber auch im Alltag fühlen sich Menschen mit Schlupflidern durch nachweisebare Gesichtsfeldeinschränkungen beim Sehen beeinträchtigt.

Was kann man gegen Schlupflider tun?

Bei einer Straffung der Oberlider (Blepharoplastik) wird überschüssige Haut entfernt. Dieser Eingriff wird ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt.

Wir beraten sie gerne!