Fehlsichtigkeiten

Beste Sicht durch optimale Korrektur

WENN DAS SEHEN UNSCHARF IST SOLLTE DIE SEHSCHÄRFE ÜBERPRÜFT WERDEN

Was ist Kurzsichtigkeit?

Bei Kurzsichtigkeit (Myopie) hat das optische System des Auges – im Wesentlichen sind das die Hornhaut und die Augenlinse – eine zu starke Brechkraft, wodurch sich in das Auge einfallende Lichtstrahlen vor der Netzhaut treffen. Dadurch sieht man in der Ferne unscharf. Bei Vorliegen einer Kurzsichtigkeit wird der Sehfehler mit minus Dioptrien ausgeglichen. Damit wird die Ebene der einfallenden Lichtstrahlen verlagert und die Lichtstrahlen treffen sich direkt auf der Netzhaut und es entsteht ein scharfes Bild.

Was ist Weitsichtigkeit?

Bei Weitsichtigkeit (Hyperopie) verhält es sich umgekehrt. Das optische System des Auges hat eine zu schwache Brechkraft, wodurch sich in das Auge einfallende Lichtstrahlen hinter der Netzhaut treffen. Es entsteht unscharfes Sehen in Ferne und Nähe. Die Weitsichtigkeit wird mit plus Dioptrien ausgeglichen.

Was ist eine Hornhautverkrümmung?

Bei einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) werden einfallende Lichtstrahlen nicht in einem Punkt, sondern entlang einer Linie abgebildet. Es entsteht unscharfes Sehen für Ferne und Nähe.Durch die entsprechende Korrektur – zylindrische Brillengläser, torische Kontaktlinsen – werden die Lichtstrahlen wieder in einem Punkt auf der Netzhaut abgebildet und es entsteht scharfes Sehen.

Wenn das Sehen in der Nähe unscharf wird

Die Alterssichtigkeit (Presbyopie) ist eine ab dem ca. 40. Lebensjahr einsetzende Fehlsichtigkeit, die das Scharfsehen in der Nähe und später auch im Zwischenbereich zunehmend erschwert.
Die Ursache ist eine nachlassende Flexibilität der Augenlinse (Akkomodationsfähigkeit).Nahsicht betrifft im Wesentlichen Tätigkeiten wie Lesen, Schreiben, Verwenden des Smartphones sowie den Intermediärbereich und damit Computerarbeit, Kochen und andere Tätigkeiten auf Armlänge (40 cm bis 100 cm)

Wie erfolgt die Diagnose einer Fehlsichtigkeit?

Wir prüfen regelmäßig Ihre Sehschärfe und führen bei Bedarf eine Brillenbestimmung durch. Dabei kommen mehrere Untersuchungen zur Anwendung wie eine:

Wir prüfen regelmäßig Ihre Sehschärfe und führen eine Brillenbestimmung durch. Dabei kommen mehrere Untersuchungen zur Anwendung:

  • Computergesteuerte Messung des Sehfehler
  • Subjektive Prüfung der Sehschärfe
  • Bei Bedarf objektive Bestimmung der Dioptrien unter Ausschaltung der Akkomodation mittels Pupillenerweiterung (Skiaskopie)
  • bei Verdacht auf Irregularität führen wir eine computergesteuerte Vermessung der Hornhaut mittels Hornhauttopografie und Scheimpflugkamera durch

Wie werden Fehlsichtigkeiten korrigiert?

Die Korrektur von Kurz-, Weitsichtigkeit, Astigmatismus und Alterssichtigkeit wird durch Brillen oder Kontaktlinsen erreicht.

Eine Alternative zu Brille und Kontaktlinse ist die Korrektur der Fehlsichtigkeit (Refraktive Chirurgie) mit dem Augenlaser oder durch das Einsetzten von Premiumlinsen.

 
Brillenkorrektur bei Fehlsichtigkeit